Aktuelles

Tipp - Neuerungen für die Abgabe der Steuererklärung 2013

Der Abgabetermin für die Einkommensteuererklärungen rückt näher. Für Privatpersonen wäre das normalerweise der 31. Mai 2014. Dieser Termin fällt jedoch auf einen Samstag. Deswegen haben Steuerzahler in diesem Jahr bis zum 2. Juni Zeit, ihre Unterlagen beim Finanzamt einzureichen. Wird die Steuererklärung durch einen Steuerberater erstellt, kann die Abgabefrist bis zum 28. Februar 2015 verlängert werden. Bei Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbständiger Arbeit besteht grundsätzlich die Pflicht, die Steuererklärung elektronisch an das Finanzamt zu übermitteln. Für Fälle, die nicht unter die Verpflichtung fallen, ist ebenfalls eine elektronische Übermittlung möglich. Aber unabhängig davon, ob die herkömmliche Papierform oder die elektronische Übertragung gewählt wird, sind für 2013 wieder Neuerungen gegenüber dem Vorjahr zu beachten. Einige ausgewählte sind  ...mehr

Südumgehung Rosbach vollständig dem Verkehr übergeben

Südumgehung Rosbach frei gegeben

„Das größte Kreisstraßenprojekt der vergangenen Jahre im Wetteraukreis ist abgeschlossen. Für rund zehn Millionen Euro entstand die Verlängerung der Kreisstraße 11, die als Umgehungsstraße den Stadtteil Nieder-Rosbach nun stark vom Durchgangsverkehr entlastet und der Stadt Rosbach die Erschließung weiterer Gewerbeflächen ermöglicht. Insbesondere diese Gewerbeansiedlungen   ...mehr

Wetterauer Kulturpreis verliehen

Preisverleihung Kulturpreis

Das Münzenberger Ehepaar Petra und Uwe Müller wurde gestern von Landrat Joachim Arnold mit dem Kulturpreis des Wetteraukreises ausgezeichnet.

Es war eher ein bunter kultureller Event als eine akademische Feierstunde. Begleitet von Spielszenen aus Theaterstücken, die der Freundeskreis Burg und Stadt Münzenberg auf die Bühne brachte, wurden Petra und Uwe Müller mit dem Wetterauer   ...mehr

Wo geht das Geld hin?

Wetteraukreis - Rund 1000 Seiten ist der Doppelhaushalt 2014/15 des Wetteraukreises stark und ein Werk, das der Erläuterung bedarf. Dies ist das Anliegen von Landrat Joachim Arnold, der Bürgerinnen und Bürger eingeladen hatte, um den Haushalt der Öffentlichkeit vorzustellen: „Ziel ist es, den Doppelhaushalt nachvollziehbar darzustellen und zu erläutern, Entwicklungslinien aufzuzeigen und transparent zu machen.“     ...mehr


Tipps vom Gesundheitsamt

Das Gesundheitsamt des Hochtaunuskreises informiert die Bürger über die wichtigsten Grundregeln für das richtige Verhalten an heißen Tagen, damit jeder die heißeste Zeit des Jahres gut übersteht. Gerade bei Kindern und hilfs- oder pflegebedürftigen Personen sollte besonders auf die Grundregeln geachtet werden um Komplikationen zu vermeiden. "Die extreme Hitze bedeutet für den Körper ein Ausnahmezustand. Schwitzen sorgt für zusätzliche Abkühlung und oberste Prämisse an heißen Tagen ist: trinken, viel trinken", erläutert Dr. Bornhofen vom Kreisgesundheitsamt.    ...mehr


Unfallzahlen im Hochtaunuskreis gehen zurück

Die Verkehrsunfallstatistik 2012 liegt vor: Landrat Ulrich Krebs veröffentlicht gemeinsam mit Kriminaldirektor Gerhard Budecker und Polizeihauptkommissar Thomas Dietrich die Zahlen der Verkehrsunfälle im Hochtaunuskreis.

Im Jahr 2012 ist die Zahl der registrierten Verkehrsunfälle im Hochtaunuskreis von 4.664 im Vorjahr auf 4.564 leicht zurückgegangen. Mit 47 Prozent steht dabei die Missachtung der Vorfahrt als häufigste Hauptunfallursache fest.     ...mehr

Bafög-Anträge für das neue Schuljahr

Am 19. August beginnt das neue Schuljahr. BAföG-Anträge sollten bereits schon jetzt gestellt werden, spätestens aber im August. Darauf weist Sozialdezernent Helmut Betschel-Pflügel hin.

Wer kann BAföG beantragen?

Anspruchsberechtigt sind Schülerinnen und Schüler, die eine zweijährige höhere Berufsfachschule besuchen, die zu einem berufsqualifizierenden Abschluss führt.    ...mehr

Elbe-Flut 2013 – Die Wetterau hilft!

Nachdem die letzten Wetterauer Einsatzkräfte von ihrer Fluthilfe-Aktion zurückgekehrt sind, endet die Unterstützung für die Opfer der Flut nicht. „Wir wollten aber nicht an eine große Organisation spenden, sondern dorthin, wo es auch persönliche Kontakte gibt“, sagte Landrat Joachim Arnold.   ...mehr


JP Morgan - Hochtaunuskreis war vertreten

Hochtaunuskreis JP Morgan

Der Hochtaunuskreis war mit 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am größten Europäischen Firmenlauf „J.P. Morgan Corporate Challenge“ vertreten. Der Startschuss für insgesamt 68709 Läuferinnen und Läufer aus insgesamt 2782 Unternehmen fiel in diesem   ...mehr

Ferienfreizeit 2013

Die Sommerferien rücken immer näher und nicht jeder weiß, wie er die schönste Zeit des Jahres verbringen wird. Für die Kinder- und Jugendfreizeiten des Wetteraukreises gibt es noch freie Plätze frei. Anmeldungen nimmt die Fachstelle Jugendarbeit entgegen. Gerade Angebote wie Ferienfreizeiten tragen zu einem gelingenden Aufwachsen und zur gesellschaftlichen Integration junger Menschen bei. Freizeiten bedeuten Spiel und Spaß und ganz nebenbei auch: Sich erproben, Freundschaften knüpfen und Selbstbewusstsein entwickeln.   ...mehr


„Schutzgemeinschaft Vogelsberg erfüllt keine Aufgaben für den Wetteraukreis

„Im Rahmen der „Systematischen Aufgabenkritik zur nachhaltigen Haushaltskonsolidierung„ wurden auch alle Mitgliedschaften einer kritischen Prüfung bezüglich Kosten und Nutzen unterzogen. Der Vorschlag, diese Mitgliedschaft zu kündigen, erfolgte nach sachkundiger Prüfung durch die zuständigen Verwaltungsbereiche Naturschutz und Landschaftspflege sowie     ...mehr

Spende für Schulkinder in Tansania

Einweihung Schule Tansania

Der Hochtaunuskreis hat Schulmöbel für hilfebedürftige Kinder in Tansania gespendet. Mit großer Freude überbrachten die Hilfsorganisationen „Frauengemeinschaft“ und „Heilig-Geist-Schwestern“ die Güter in einem Container nach Afrika. „Mit unserer Hilfe können wir bessere Lebensbedingungen für Kinder ermöglichen.      ...mehr

Kreisdefizit massiv verringert

Wetteraukreis - Als “ein Resultat konsequenter Haushaltsführung, das sich sehen lassen kann und um das uns sicherlich viele beneiden“ hat Landrat und Kreiskämmerer Joachim Arnold die Zahlen des vorläufigen Jahresabschlusses 2012 bezeichnet. „Die erhebliche Eigenanstrengungen, aber auch die günstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben für eine deutliche Verbesserung der Haushaltszahlen des Wetteraukreises gesorgt.“, so Landrat Arnold. Er hat jetzt das vorliegende vorläufige Rechnungsergebnis 2012     ...mehr

Deutsch-tschechisches Verhältnis so gut wie noch nie

An der Festveranstaltung zur 15-jährigen Tätigkeit des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und des Deutsch-Tschechischen Gesprächsforums mit dem tschechischen Außenminister Karel Schwarzenberg in Berlin, nahmen für die Sudetendeutsche Landsmannschaft die beiden stellvertretenden Bundes-vorsitzenden Siegbert Ortmann und Steffen Hörtler teil.      ...mehr


Breitband Entwicklung 2013

Die 2009 von Landrat Arnold im Kreis gestartete Initiative für eine flächendeckende Wetterauer Breitbandversorgung im Rahmen der Grundversorgung (Download-Ggeschwindigkeiten von mindestens zwei Megabit pro Sekunde) wurde gebündelt und erfolgreich in den beteiligten Kommunen abgeschlossen bzw. umgesetzt. Die selbstständig und eigenverantwortlich von den Städten und Gemeinden geschlossenen Verträge mit den jeweiligen Breitbandversorgern führten dazu, dass bis auf    ...mehr

Aktionsbündnis Jugendschutz - Feiern mit Regeln

Aktionsbündnis Jugendschutz Feiern mit Regeln

16 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister oder ihre Vertretungen haben bei der letzten Beiratssitzung des Kreispräventionsrates den Beitritt ihrer Kommune zum Aktionsbündnis „Feiern mit Regeln“ erklärt. Das Aktionsbündnis soll für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol, insbesondere bei Festen und Feiern, sorgen.    ...mehr


Lust auf Frühling und bunte Gärten

Frühling und bunte Pflanzen

Neu-Anspach - Selten wurden der Frühling, die Sonne und schönes Wetter so herbeigesehnt wie in diesem Jahr. Die Lust auf bunte Gärten, Terrassen und Balkone ist groß wie nie. Schuld daran ist der kalte und lange Winter, der es in den letzten Monaten kaum zuließ, mit Primeln, Stiefmütterchen und Co. Farbe in den Alltag zu zaubern. Doch das Warten hat nun ein Ende. Am 4. und 5. Mai erfüllt der Pflanzenmarkt im Freilichtmuseum Hessenpark in Neu-Anspach Pflanzenliebhabern ihre     ...mehr

Kindertagespflege – Übergabe des Bundeszertifikats

Wetteraukreis Kindertagespflege

Wer Tagesmutter oder Tagesvater ist, kann an einer Qualifizierungsmaßnahme nach dem Curriculum des Deutschen Jugend Institutes teilnehmen. Sechs Monate dauert die Maßnahme und sie umfasst 160 Unterrichtseinheiten. Im März haben 18 Tagesmütter und zwei Tagesväter diese Maßnahme erfolgreich abgeschlossen.     ...mehr


Neuer Wanderführer zum Limeserlebnispfad

Limeserlebnispfad Hochtaunus

Hochtaunuskreis. Passend zu Beginn der Wandersaison präsentiert Landrat Ulrich Krebs den neuen Wanderführer zur Königsstrecke des Limes, dem Limeserlebnispfad Hochtaunus. Das 270 Seiten starke Buch mit vielen stimmungsvollen Fotos und anschaulichen Illustrationen lädt zu einem einzigartigen Kultur und Wandererlebnis   ...mehr

Demenzforum Hochtaunuskreis hat sich bewährt

Demenzforum Hochtaunus

Die Fachstelle Demenz für den Hochtaunuskreis hat sich bewährt. Durch den intensiven Austausch im Demenzforum über die Arbeit mit erkrankten Menschen und ihren Angehörigen können sich die Teilnehmer auf den neusten Stand bringen. Seit Entstehung des Demenzforums im Jahr 2009 hat sich eine Arbeitsgruppe aus Experten verschiedenster Einrichtungen der stationären und ambulanten Pflege, Betreuung und medizinischer Versorgung, von privaten und gemeinnützigen

...mehr


Kein Platz für Rechtsextreme in der Wetterau

Rechtsextreme Wetterau

Rechtsextremismus: Aufklären, erinnern, vorbeugen. Darum geht es in einer Kooperationsvereinbarung, die Landrat Joachim Arnold und Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel-Pflügel unterzeichnet haben. Abgeschlossen wurde sie mit der Antifaschistischen Bildungsinitiative (Antifa-BI) und Vertretern des XENOS Projekts. Im Focus stehen der Film "Blut muss fließen" und Workshops, die sich mit Rechtsextremismus auseinandersetzen.    ...mehr


Betreuungsplätze für unter Dreijährige - Anträge bis 1. März stellen

Bis zum 1. März sind die Wetterauer Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aufgefordert, ihre Förderanträge für den Ausbau an Betreuungsplätzen beim Wetteraukreis einzureichen. Die Kommunen arbeiten kontinuierlich daran, mehr Betreuungsplätze für die unter Dreijährigen zu schaffen. Ihre Planungen und den Förderantrag reichen sie beim Wetteraukreis ein, der sie prüft und in einem    ...mehr


Fritz - gegen fachliche Blindheit

Wetterau - Fritz ist ein Projekt, das mittlerweile schon über die Grenzen der Wetterau hinaus bekannt ist. Es bringt die Studierenden der Fachschule für Sozialpädagogik und Vertreter von sozialen Einrichtungen unterschiedlicher Cou-leur zusammen. Die beiden Ziele sind: Gewaltprävention und Vernetzung der Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Die Fachtagung "Hilfe für Fritz" findet am 24. Januar in der Landesärztekammer in Bad Nauheim statt.     ...mehr

 

Wetterau profitiert von neuen Förderrichtlinien 

Die Neuordnung der Landwirtschafts-förderung bringt für die Wetterau Vorteile. Ab 2015 sollen die Betriebsprämien für landwirtschaftliche Betriebe um 4,5 % gekürzt werden und diese Mittel für Agrarumweltmaßnahmen, Ausgleichszulagen für benachteiligte Gebiete, Investitionsförderung und Flurbereinigung verschoben werden.    ...mehr


Gemeinsam für Demokratie

Wetteraukreis - Anlässlich 75 Jahre Reichspogromnacht informierten sich heute im Bürgerzentrum Karben rund 300 Schülerinnen und Schüler aus dem Wetteraukreis über Aktivitäten gegen Rechtsextremismus. Das Projekt XENOS des Wetteraukreises und die Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. hatten dazu Xenos-Projektschulen sowie die Kurt-Schumacher-Schule Karben eingeladen.     ...mehr


Neue Sporthalle für Limesschule Altenstadt

Sporthalle Limessschule Wetteraukreis

Seit einem halben Jahr haben Wetteraukreis und Gemeinde Altenstadt die Vereinbarung für den Bau einer Sporthalle und einer Leichtathletikanlage unterzeichnet. Jetzt konnten Landrat Joachim Arnold und Schuldezernent Helmut Betschel-Pflügel gemeinsam mit Bürgermeister Norbert Syguda und Schulleiter Wolfgang Patzak den ersten Spatenstich machen.    ...mehr


Beteiligung bei GartenRheinMain

Garten Rhein Main

Der Hochtaunuskreis beteiligt sich bei GartenRheinMain mit einem eigenen Projekt am Jahresprogramm. An drei Standorten im Kreis entstehen die sogenannten „mobilen Pausengärten“, die von der Taunus-Sparkasse unterstützt werden.    ...mehr


21. Mittelhessischer Kultursommer  

Zum 21. Mal feiern die sechs mittelhessischen Landkreise mit den Städten Gießen, Marburg und Wetzlar den Mittelhessischen Kultursommer. In diesem Jahr wird die Wetterau einen Schwerpunkt einnehmen. Regierungspräsident Dr. Lars Witteck bezeichnete den Mittelhessischen Kultursommer als großes Fest, „wo wir uns auch einmal selbst feiern dürfen und dabei großartige kulturelle Angebote bekommen“.    ...mehr


Hochtaunuskreis soll Modellregion inklusive Bildung werden

Der Kreisausschuss des Hochtaunus-kreises hat beschlossen, dass der Kreis zur Modellregion inklusive Bildung werden soll. „Mit dem Beschluss untermauert der Hochtaunuskreis, dass ihm die Inklusion ein wichtiges Anliegen ist. Die Anmeldung als Modellregion Inklusion ist der folgerichtige nächste Schritt bei den Anstrengungen des Hochtaunuskreises, ein attraktives und gut funktionierendes Angebot für den inklusiven Unterricht an unseren Schulen zu schaffen“, erklärt Landrat Ulrich Krebs.     ...mehr


VHT wird 25 Jahre alt - Zukunft mit Herkunft

Anlässlich seiner Jubiläums-Aktivitäten präsentiert der VHT am Pfingstwochenende rund um das Bahnhofsfest Königstein die mögliche Zukunft im Busverkehr des VHT: BusZüge als flexibles und effizientes Fortbewegungsmittel.    ...mehr


Kreisverwaltung mit Vorbildcharakter

Die Präsentation der aktuellen Zahlen zur Beschäftigung von Schwerbehinderten in der Kreisverwaltung nutzte Landrat Joachim Arnold, um Arbeitgeber in Wirtschaft und Verwaltung zu ermutigen, Menschen mit einem Handicap einzustellen. „Häufig stellt sich heraus, dass sich die Behinderung gar nicht oder kaum auf die Qualität der Aufgabenerledigung auswirkt“, betonte Landrat Arnold und verwies auf die Erfahrungen in der Kreisverwaltung.     ...mehr


Fahrtenbuch und Fiskus

Tipp - Im Grunde ist es höchst willkommen, wenn ein Dienstwagen privat genutzt werden darf. Aber das Vergnügen hat auch eine steuerliche Seite. Setzt der Unternehmer ein betriebliches Kfz für private Fahrten ein, so liegt eine Nutzungsentnahme vor, die - wie auch Sachentnahmen - steuerlich zu erfassen ist. Dürfen Arbeitnehmer den Firmen-wagen auch für Privatfahrten nutzen, müssen sie den daraus resultierenden geldwerten Vorteil ebenfalls versteuern. Hört sich im Prinzip einfach an, führt jedoch in der Praxis    ...mehr

Schulchorwettbewerb 2013 fällt aus

Vor zehn Jahren hat der Kreistag des Wetteraukreises beschlossen, alle zwei  Jahre einen Schulchorwettbewerb auszuloben. Nach vier Wettbewerben ist das Interesse merklich zurückgegangen.

Trotz mehrmaliger Anschreiben und telefonischer Rückrufe haben sich für den für Ende April geplanten Schulchorwettbewerb nur fünf  Chöre der Grundschule sowie drei der Sekundarstufe I und II angemeldet.    ...mehr

Neue Weiltalweg-Schleife eingeweiht

Weiltal Wanderung

Hochtaunuskreis - Rund 60 Wanderbegeisterte aus der gesamten Region konnte Landrat Ulrich Krebs zur Eröffnungswanderung des Naturparks begrüßen. Gemeinsam mit Naturparkgeschäftsführer Uwe Hartmann gab Krebs offiziell die neue, rund neuneinhalb Kilometer lange „Hasselbach-Schleife“ auf dem Weiltalweg frei. Rund 10.000.- Euro hat der Naturpark Hochtaunus aus eigenen Mitteln in die Beschilderung und Ausstattung dieses neuen Wegstückes investiert, das von Rod an der Weil über Hasselbach wieder zurück auf den Weiltalweg bei Emmershausen führt.     ...mehr


Fachstelle Jugendarbeit lädt zu gruppenpädagogischen Seminaren ein

Gruppen leiten und Faires Streiten sind die Themen von zwei gruppenpädagogischen Seminaren, die die Fachstelle Jugendarbeit vom 19. bis 21. April im Jugendgästehaus Hubertus veranstaltet. Für die Fortbildung kann man sich ab sofort bei der Fachstelle Jugendarbeit anmelden.      ...mehr


Termin Landratswahl

Der Kreisausschuss hat den 19. Januar 2014 als Termin für nächste Landratswahl vorgeschlagen. Eine eventuell notwendige Stichwahl soll am 2. Februar 2014 stattfinden. Die endgültige Entscheidung fällt der Kreistag in seiner nächsten Sitzung.   ...mehr


Mehr als nur eine Reise: Mädchen entdecken Berlin

Vom 2. bis 6. April veranstaltet das die Fachstelle Jugendarbeit ein erlebnispädagogisches Angebot für Mädchen von 14 und 17 Jahren. Die Fahrt in die Hauptstadt ist mehr als nur eine Reise: denn auf die Mädchen warten verschiedene anspruchsvolle und interessante Aufgaben.     ...mehr


Zinsgünstige Darlehen für junge Familien

Das Förderprogramm für selbst genutztes Wohneigentum wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Insbesondere für junge Familien können zinsgünstige Darlehen bis zu einer Höhe von 80.000 Euro gewährt werden. Das teilte Landrat Joachim Arnold jetzt in einer Presseerklärung mit.    ...mehr


"bunt statt blau"

"Trinken, bis der Arzt kommt." In den vergangenen Jahren landeten bundesweit immer mehr Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Im Kampf gegen das "Komasaufen" setzt die Krankenkasse DAK-Gesundheit deshalb ihre Kampagne "bunt statt blau" auch in Bad Homburg fort. Unterstützt wird der Plakatwettbewerb für Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren durch Sozialminister Stefan Grüttner. Alle Schulen im Hochtaunuskreis sind bis zum 31. März zur Teilnahme eingeladen.    ...mehr


Zusammenlegung von  Wahlterminen

Landrat Joachim Arnold hat die voraussichtliche Zusammenlegung von Bundestags- und Landtagswahl auf den 22. September 2013 begrüßt. Die Direktwahl des Landrates findet in der Zeit zwischen dem 1. Januar und 31. März 2014 statt. "Es ist davon auszugehen, dass sich die Landesregierung von der Zusammenlegung der beiden Wahlen erhofft, von dem Popularitätsbonus von Angela Merkel zu profitieren, andererseits ist damit aber auch sichergestellt, dass die Wahlbeteiligung höher als bei sonstigen Landtagswahlen ist. Ob dann das Kalkül der Landesregierung aufgeht, bleibt abzuwarten."    ...mehr


Aufgeweckte Unternehmerinnen Wetterau starten durch

Das unabhängige Unternehmerinnen-Netzwerk Wetterau "Aufgeweckt" ist ein Zusammenschluss von rund 30 Inhaberinnen kleiner und mittelständischer Unternehmen aus den Branchen Recht, Steuerberatung, Betriebswirtschaft, Gesundheit, Ernährung, Architektur, Fotografie, Design, Marketing, Kommunikation, Internet, Onlinehandel, Coaching und Therapie. Es steht kleinen und mittelständischen Unternehmen und Institutionen mit      ...mehr


"Schulen für das 21. Jahrhundert"

Das Regierungspräsidium hat den Maßnahmen für den Neubau des geplanten Schulzentrums in Usingen, den Neubau der Hans-Thoma-Schule in Oberursel und für die Erweiterung der Adolf-Reichwein- Schule in Neu-Anspach zugestimmt. "Mit der Zustimmung setzt der Hochtaunuskreis auch unter weiterhin wirtschaftlich schwierigen Vorzeichen das Schulbauprogramm weiter fort" erklärte Landrat Ulrich Krebs.    ...mehr


Rettungsschirm birgt auch Risiken

Vor dem finanzpolitischen Arbeitskreis der Freien Wähler (FWG/UWG) Wetterau erläuterte der kommunalpolitische Sprecher und Kreisbeigeordnete Helmut Münch die Grundzüge des auch von den Freien Wählern mit beschlossenen Rettungsschirms. Der ca. Euro 116 Mio. mit dem Land vereinbarte Schuldenabbau bedinge einen ausgeglichenen Haushalt bis spätestens 2020.   ...mehr

Weihnachtspakete für Wetterauer Kinder

Weihnachtspackete

"Das ist zu Weihnachten ein Akt solidarischen Miteinanders und Verantwortungsgefühl, für das ich mir viele Nachahmer wünsche", freute sich Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel-Pflügel.
Rund 200 Weihnachtspakete hat der Wetterauer Sozialdezernent Helmut Betschel-Pflügel dieser Tage in Frankfurt abgeholt. Die  Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Frankfurter Bank ING-DiBa haben nun schon zum dritten Mal Pakete für Kinder gepackt, die vom Jugendamt des Wetteraukreises betreut werden.   ...mehr


Sozialpädagogische Familienhilfe

Das Jugendamt des Wetteraukreises arbeitet derzeit mit sechs freien Trägern im Bereich der sozialpädagogischen Familienhilfe zusammen.

Mit den  Trägern wurden in 2012 neue Leistungsvereinbarungen abgeschlossen, die den aktuellen Anforderungen entsprechen. Jetzt hat Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel-Pflügel gemeinsam mit Fritz Finger, von der Arbeiterwohlfahrt, einen neuen Leistungs- und Entgeltvertrag unterzeichnet.      ...mehr


Heizen mit Erdwärme

Wetterau Heizen mit Erdwärme

Die Nutzung von Erdwärme für den privaten Gebrauch ist keineswegs so selten wie es mitunter den Anschein hat. Immerhin 400 Haushalte in der Wetterau nutzen bereits diese umweltfreundliche Form der Energiegewinnung. Im Foyer des Friedberger Kreishauses ist noch bis zum 20. Dezember eine Ausstellung zu sehen, die die Möglichkeiten der Geothermie aufzeigen.     ...mehr


Fahrradfreundliche Region 

In der Wetterau lässt sich gut Fahrradfahren. Mehr als 1.000 Kilometer ausgewiesene und ausgezeichnete Feld- und Waldwege bescheren Radlerinnen und Radlern ein gutes Netz, um per Velo nicht nur die Freizeit zu gestalten, sondern auch ein Gutteil der alltäglichen Verkehrswege zurückzulegen.   ...mehr


Die Wetterau macht beim geplanten Lutherweg mit

Lutherweg in der Wetterau

Zum 500. Jahrestag der Veröffentlichung der 95 Thesen durch Martin Luther im Jahr 2017 soll ein Pilgerweg, der auch durch die Wetterau führt, spirituelle und touristische Erlebnisse ermöglichen.

Genau am Reformationstag, 495 Jahre nach dem Anschlag der 95 Thesen an die Kirchentür zu Wittenberg, trafen sich im Friedberger Kreishaus Vertreterinnen und Vertreter von   ...mehr

Wetteraukreis richtet sich auf zunehmende Flüchtlingszahlen ein

Der Bürgerkrieg in Syrien, aber auch Menschenrechtsverletzungen in vielen Ländern der Welt sorgen derzeit für steigende Zahlen von Menschen, die Zuflucht in Deutschland und auch in der Wetterau suchen. "Die Zahlen der Menschen, die um Asyl nachsuchen, sind im letzten Jahr deutlich gestiegen", berichtet Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel-Pflügel.    ...mehr


Bibliothekszentrum unterstützt kleine Büchereien

"Wer lesen kann ist klar im Vorteil" heißt es oft. Dazu muss aber auch ein geeignetes Angebot vorhanden sein. In größeren Kommunen sicherlich kein Problem, anders sieht es in den Dörfern und in manchen Schulbibliotheken aus. Um hier das Angebot zu verbessern und ein breites Themenspektrum anbieten zu können, gibt es das Projekt der so genannten "Bücherkisten".     ...mehr

 

 

 

 

 


Lokale Online News

      abonnieren

zur Anmeldung hier » » »


 

Zahl der Flüchtlinge nimmt zu

Wetteraukreis - Derzeit leben im Wetteraukreis knapp 800 Flüchtlinge. Für sie eine menschenwürdige Unterkunft bereitzustellen, ist Aufgabe von Städten, Gemeinden und des Kreises.

„In der Vergangenheit haben wir geeignete Wohnungen und Unterkünfte angemietet, damit dort Flüchtlinge menschenwürdig wohnen können. In den vergangenen Monaten ist die Zahl der Flüchtlinge so stark gestiegen, dass wir alleine diese Aufgaben nicht mehr bewältigen können. Wir werden deshalb, so wie es der Erlass aus dem Sozialministerium vorsieht, ab Januar 2014 die Kommunen verstärkt     ...mehr

Taunusbad wegen Grundreinigung geschlossen

Wie jedes Jahr schließt das Taunusbad, um die routinemäßigen Wartungsarbeiten und die  jährliche Hauptgrundreinigung durchzuführen. Von Samstag, 27. Juli bis einschließlich Sonntag, den 18. August bleibt das Bad geschlossen. Ab Montag den 19. August steht das Taunusbad den Schwimmfreunden wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.    ...mehr


Wichtige Anlaufstelle für Suchtkranke und Angehörige 

„Ich bin beeindruckt von der Arbeit, die hier für Suchtkranke und ihre Angehörigen geleistet wird“, sagt Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel-Pflügel. Bei einem Besuch im Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Wetteraukreis hat sich der Sozialdezernent über die Einrichtung am Friedberger Schützenrain informiert.    ...mehr


Grünes Licht für Horloffrenaturierung

„Die Horloff soll auf einer Länge von 2 km renaturiert und damit als Lebensraum deutlich aufgewertet werden.“ so Landrat Joachim Arnold. Das sei das Ziel der gewässerökologischen Umgestaltung eines Horloffabschnittes südlich der Stadt Reichelsheim. Landrat Arnold hat dieser Tage die dafür notwendigen wasserrechtlichen Planungen genehmigt. „Jetzt fehlt nur noch die Bewilligung des Landeszuschusses damit es jetzt     ...mehr

Mähsaison und die Gefahren für Wildtiere 

Bei den landwirtschaftlich genutzten Grünlandflächen hat mittlerweile die Mähsaison begonnen. Zur gleichen Zeit beginnt auch die Brut- und Aufzuchtzeit vieler Tierarten. Im hohen grünen Gras liegt der Nachwuchs von Wildtieren und ist meistens für die Landwirte kaum sichtbar. „Wichtig ist die Grünflächen    ...mehr

Schulen Wetterau sollen Modellregion werden 

Die Förder- und Regelschulen im Altkreis sollen künftig noch enger zusammenarbeiten und als Modellregion in Sachen Inklusion dienen. Der Kreisausschuss des Wetteraukreises hat die Verwaltung beauftragt, die entsprechenden Vorbereitungen zu treffen und die notwendigen Gespräche mit dem Kultusministerium zu führen. „Wir würden dann hessenweit eine Modellfunktion übernehmen“, teilte Erster Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Helmut Betschel-Pflügel jetzt in einer Presseerklärung mit.     ...mehr


Schüler erhalten Förderpreis

Die Projektgruppe zweier Kunstleistungskurse des Gymnasiums Oberursel „Camp King“ erhält den Förderpreis zum Saalburgpreis für Geschichts- und Heimatpflege des Hochtaunuskreises 2013. Auf Vorschlag von Landrat Ulrich Krebs hat dies der Kreisausschuss beschlossen. Die Auszeichnung wird anlässlich des Jahresempfangs des Hochtaunuskreises am 25. August feierlich übergeben. „Die Schülerinnen und Schüler erforschten die Oberurseler Regionalgeschichte und erweckten die Geschichte des Camp King für einen Nachmittag zum Leben“, berichtet Landrat Ulrich Krebs.      ...mehr


Biologische Vielfalt auf Studententeller

Wetteraukreis - Im Rahmen der Aktionswoche „Biologische Vielfalt erleben“ des Netzwerks BioFrankfurt kamen die Gäste von sieben Mensen des Studentenwerkes Frankfurt in einen besonderen Genuss: Schmackhafte Wetterauer Lammbratwürstchen waren auf der Speisenkarte und wurden begeistert angenommen.    ...mehr


Richtfest am Neubau der Rettungswache Weilrod

Hochtaunuskreis - Bereits drei Monate nach dem Spatenstich kann am Neubau der Rettungswache das Richtfest gefeiert werden. Sowohl mit den Baukosten von insgesamt 400.000 EUR, als auch mit der veranschlagten Bauzeit liegt man im Rahmen der Planungen.    ...mehr


Großes Lob für Wetterauer Mittelstand

„Die Kleinen und mittelständischen Unternehmen sind das Rückgrat der Wirtschaft in der Wetterau. Sie stellen die Arbeits- und Ausbildungsplätze zur Verfügung, sie bringen Menschen in Lohn und Brot und sorgen für Innovation.“, so Landrat Joachim Arnold.  Er hält deshalb schon seit 20 Jahren einen engen Kontakt zu einheimischen Firmen.     ...mehr


Saalburgpreis 2013

Hochtaunuskreis - Der Burgverein Königstein e.V. erhält in diesem Jahr den Saalburgpreis für Geschichts- und Heimatpflege des Hochtaunuskreises. Dies hat der Kreisausschuss auf Vorschlag von Landrat Ulrich Krebs beschlossen. Die Auszeichnung wird anlässlich des Jahresempfangs des Hochtaunuskreises am 25. August 2013 feierlich übergeben.     ...mehr


Große Themenvielfalt beim dritten Wetterauer Mundartwettbewerb

 „Ich freue mich sehr über das breite Spektrum der Beiträge, die für die Teilnahme des dritten Wetterauer Mundartwettbewerbes nominiert wurden.“ Landrat Joachim Arnold lobte die Arbeit der Jury, die unter den Einsendungen eine Vorauswahl für den dritten Wetterauer Mundartwettbewerb am Freitag, dem 26. April 2013, um 19 Uhr, im Bürgerhaus Nidda/Ulfa getroffen hat.     ...mehr


3. Firmen Fußball Cup Wetterau

Anpfiff: Samstag, 8. Juni 2013, 10 Uhr, im Waldstadion Bad Nauheim. Eine Veranstaltung der Firma m1team mit Unterstützung der Sparkasse Oberhessen

Friedberg, im April 2013. Am 8. Juni findet der dritte Firmen Fußball Cup Wetterau (FFC) statt. Der Austragungsort des Kleinfeld-Turniers ist wieder das Bad Nauheimer Waldstadion. Unter dem Motto „Wir sind am Ball!“ geht es auch in diesem Jahr wieder um den Teamgedanken, dicht gefolgt von der sportlichen Herausforderung und jeder Menge Spaß. Unternehmen aus der Region können sich mit einer Mannschaft (5 Spieler + 1 Torwart) anmelden.    ...mehr


Kriminalstatistik 2013

Hochtaunuskreis - Die Straftaten verzeichnen erneut einen Rückgang und die Aufklärungsquote setzt den positiven Trend des Vorjahres fort. Dies verkündeten bei der heutigen Pressekonferenz Landrat Ulrich Krebs und die verantwortlichen der Polizeidirektion Hochtaunus, Kriminaloberrätin Julia Meyer und Kriminaldirektor Gerhard Budecker anlässlich der Vorstellung der aktuellen Zahlen der Kriminalstatistik 2012.    ...mehr


Saison beim Naturpark Hochtaunus startet

Oberuresl/Weilrod - Mit der traditionellen Eröffnungswanderung startet der Naturpark Hochtaunus in die Saison 2013. Los geht’s auf Schuster’s Rappen am kommenden Sonntag, 07. April 2013. Die von Landrat Ulrich Krebs begleitete Tour beginnt um 10:30 Uhr auf dem Parkplatz des REWE-Marktes in Rod an der Weil. Erwandert wird die vom Naturpark neu eingerichtete „Schleife Hasselbach“, die Hasselbach mit    ...mehr

Frohe Ostern

wünscht das Team

dielokaleonline.de

Ostergrüße 2013


Wir wollen hier wohnen!

Störche in der Wetterau

Wetteraukreis - Die Wetterau mit ihren wertvollen Feuchtgebieten spielt eine besonders Rolle bei der Sicherung der letzten Bestände bedrohter Arten. „Deshalb werden wir besondere Brutgebiete durch vorübergehende Betretungsverbote besonders schützen“, teilte Landrat Joachim Arnold in einer Presseerklärung mit.     ...mehr


Katastrophenschutzübung  

Hochtaunuskreis - Am kommenden Samstag (23. März) üben Einsatzkräfte im Hochtaunuskreis einen Massenanfall von Verletzten (MANV). Ziel der Übung ist es, die technischen Abläufe und die Kommunikation für einen Unglücksfall zu üben, von dem rund 250 Menschen betroffen sind. Das Kerngebiet der Übung ist entlang der Königsteiner Straße in Oberursel, welche die Oberurseler Innenstadt mit der B455 verbindet. Aus diesem Grund wird die   ...mehr

Minus bei Bau

Im Jahr 2012 wurde in Deutschland der Bau von 239 500 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) jetzt mitteilt, waren das 4,8 Prozent oder 11 100 Wohnungen mehr als im Jahr 2011. Damit setzte sich die seit dem Jahr 2010 anhaltende positive Entwicklung bei den Baugenehmigungen von Wohnungen weiter fort. Der hohe Zuwachs aus dem Jahr 2011 (+ 21,7 Prozent gegenüber 2010) konnte jedoch nicht wieder erreicht werden.  ...mehr


„Land und Genuss“: erfolgreiche Teilnahme für den Hochtaunuskreis

Land Genuss Hochtaunuskreis
Vom 28. Februar bis 03. März hatten 17.000 Besucher aller Altersgruppen Gelegenheit, moderne nachhaltige Landwirtschaft auf dem Frankfurter Messegelände kennenzulernen. Die Erlebnisausstellung lieferte erste positive Signale, 186 regionale und überregionale Aussteller waren vor Ort und präsentierten ihre Produkte rund um Landwirtschaft,   ...mehr

Potenzial junger Menschen mit Migrationshintergrund nutzen 

Die Situation am Ausbildungsmarkt hat sich verbessert. Für Jugendliche mit Migrationshintergrund ist die Suche nach einem Ausbildungsplatz aber nach wie vor schwierig. „Dabei verfügen sie über verschiedene Kompetenzen, die es stärker zu nutzen gilt“, sagt Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel-Pflügel. Dies ist Thema beim dritten Workshop des Projektes „Potenziale nutzen“. Er findet am 4. März von 17.30 bis 20 Uhr in der Helmut-von-Bracken-Schule in Friedberg statt.     ...mehr


Dritter Wetterauer Mundartwettbewerb - Bis 1. März Beiträge einsenden

Am Freitag, dem 26. April, wird zum dritten Mal der Wetterauer Plattschwätzer im Rahmen eines Mundartwettbewerbes verliehen. Zehn Beiträge werden dem Publikum zur Wahl gestellt. Die besten drei Beiträge werden mit dem Wetterauer Plattschwätzer, einer Metallskulptur der Ortenberger Künstlerin Ulrike Obenauer, ausgezeichnet. Einsendeschluss für Beiträge ist der 1. März.     ...mehr


Steuerfreie Aktiengewinne

Tipp - Was damals schmerzhaft war, kann sich heute für manchen durchaus zum Positiven wenden. Wer seine Aktien, Aktienfonds oder Zertifikate damals verkauft hat und dieses auch in der Steuererklärung angab, kann die damaligen Verluste nun mit aktuellen Kursgewinnen verrechnen. Die werden dann steuerfrei eingenommen.    ...mehr


Der Berufswahlpass für Jugendliche

Die Wahl des richtigen Berufes ist keine einfache. Eine gute Unterstützung dabei ist der Berufswahlpass, er hilft jungen Menschen, sich bei der Berufswahl zu orientieren. Die Fachstelle Jugendarbeit lädt zu zwei Informationsveranstaltungen in Friedberg und Büdingen ein, bei denen Eltern, Vertreter von Betrieben und Beratungseinrichtungen der Berufswahlpass vorgestellt wird.    ...mehr


Schüler pendeln zwischen den Kreisen

Rund 34.000 Schülerinnen und Schüler besuchen in der Wetterau eine Schule. 2.553 stammen allerdings nicht aus der Wetterau, sondern aus angrenzenden Landkreisen und zum Teil weit darüber hinaus. Gleichzeitig absolvieren 2.794 Schülerinnen und Schüler aus der Wetterau ihre schulische Ausbildung außerhalb des Kreises.    ...mehr


"Neue Karnevals - Zugstrecke macht was her!“

Am Taunus-Karnevalszug (am Sonntag, 10.02.2013)  wird es erstmalig eine neue Streckenführung geben.

Der Taunus-Karnevalszug führt dann – von der Eppsteiner Straße kommend – durch den Homm-Kreisel, den Holzweg, über den Epinayplatz, durch die Henchenstraße. und die Liebfrauenstraße zur Bärenkreuzung, wo er auf die alte (seitherige) Zugstrecke trifft.     ...mehr       zur PDF


Bei Unfallkosten - Autofahrer aufgepasst

Tipp - Insbesondere in den Wintermonaten steigt die Unfallgefahr. Bei Schnee und Eis, Glätte und Nebel kann der Weg zur Arbeit für Autofahrer schnell zum Verhängnis werden. Aber der Fiskus hat ein Einsehen mit den Fahrzeugnutzern. Soweit sie beruflich bedingt unterwegs sind, müssen sie den Schaden nicht allein tragen. Wann und in welchem Umfang Aufwendungen in Zusammenhang mit Unfällen steuerlich als Werbungskosten oder Betriebsausgaben geltend gemacht werden können, wird im Folgenden grob skizziert.     ...mehr


Plattschwätzer Wettbewerb


Mundartfreunde der Wetterau

"Nur einen Wetterauer Dialekt gibt es nicht. Jeder Ort hat seinen eigenen Dialekt, und genau das macht die Vielfalt unserer Wetterau aus."

Am Freitag, dem 26. April 2013 wird zum dritten Mal der Wetterauer Plattschwätzer im Rahmen eines Mundartwettbewerbes verliehen. Zehn Beiträge werden dann dem Publikum zur Wahl gestellt. Die besten drei Beiträge werden mit dem Wetterauer Plattschwätzer, einer Metallskulptur der Ortenberger Künstlerin Ulrike Obenauer, ausgezeichnet.      ...mehr