Aktuelles

zurück

Tipps vom Gesundheitsamt

Das Gesundheitsamt des Hochtaunuskreises informiert die Bürger über die wichtigsten Grundregeln für das richtige Verhalten an heißen Tagen, damit jeder die heißeste Zeit des Jahres gut übersteht. Gerade bei Kindern und hilfs- oder pflegebedürftigen Personen sollte besonders auf die Grundregeln geachtet werden um Komplikationen zu vermeiden. "Die extreme Hitze bedeutet für den Körper ein Ausnahmezustand. Schwitzen sorgt für zusätzliche Abkühlung und oberste Prämisse an heißen Tagen ist: trinken, viel trinken", erläutert Dr. Bornhofen vom Kreisgesundheitsamt.

Ein gesunder Mensch wird mit der Hitze ohne Probleme gut fertig. Die Gefäße der Haut erweitern sich, um die Wärme abzuleiten, und Schwitzen sorgt für zusätzliche Abkühlung. Die hohen Temperaturen sind für chronisch Kranke schwieriger und belasten Menschen mit Herz- oder Bluthochdruckproblemen. Es ist bekannt, dass die meisten ältere und pflegebedürftige Menschen zu wenig Flüssigkeit zu sich nehmen. Wenn sich durch zu wenig Trinken die Schweißproduktion verringert und der Körper dann weniger Wärme abgibt, kann es zu einer lebensgefährlichen Überhitzung kommen. Der menschliche Körper benötigt täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit. An heißen Tagen brauch der Körper wesentlich mehr Flüssigkeit und der Bedarf kann sich dahin auch verdreifachen.

Viele Menschen, gerade ältere oder pflegebedürftige trinken zu wenig und wenn der Körper hohen Temperaturen ausgesetzt ist, kann es sich fatal auswirken. Meistens zeigen sich die ersten Anzeichen durch Kreislaufschwäche verbunden mit Schwindel und abnehmender Leistungsfähigkeit oder sogar Verwirrtheitszustände. Es ist daher notwendig älteren Menschen immer zum Trinken aufzufordern aus wenn kaum Durst verspürt wird

Wichtige Grundregeln für das richtige Verhalten an heißen Tagen:

Tätigkeiten im Freien und körperliche Belastungen sollten möglichst auf die kühleren Morgen- und Abendstunden beschränkt werden / Nicht direkt in die Sonne gehen und in der heißesten Zeit (nachmittags) nach draußen / Nehmen Sie eine kühle Dusche oder ein kühles Bad / Trinken Sie ausreichend und regelmäßig / Trinken sie Natriumhaltiges Mineralwasser oder essen Sie salzhaltiges Knabbergebäck

Wer die Tipps beherzigt, wird die heißen Sommertage ohne Reue genießen können.

 


Taunusbad wegen Grundreinigung geschlossen

Wie jedes Jahr schließt das Taunusbad, um die routinemäßigen Wartungsarbeiten und die  jährliche Hauptgrundreinigung durchzuführen. Von Samstag, 27. Juli bis einschließlich Sonntag, den 18. August bleibt das Bad geschlossen. Ab Montag den 19. August steht das Taunusbad den Schwimmfreunden wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


zum Seitenanfang