Oberursel

zurück

Met und Aale Worscht beim 2. Martinsmarkt

Wenn es kühler wird und die Martinsgänse in die Bratröhren wandern, geht es in Oberursel wieder zünftig her. Rathausplatz, Kumeliusstraße und Épinayplatz sind am 9./10. November Schauplatz des zweiten historischen Markttreibens mit verkaufsoffenem Sonntag von 12 – 18 Uhr. Neben dem Mittelaltermarkt, der sich vom Rathausplatz bis in die Kumeliusstraße erstreckt, gibt es auf dem Épinayplatz einen Markt der regionalen Direkterzeuger, wo von Aaler Worscht bis zu leckeren Käsespezialitäten vieles aus Hessen angeboten wird. Ein Hochgefühl verschafft den kleinen Recken dort auch das kleinste Holzriesenrad der Welt, Anno 1604, welches mit purer nackter Menschenkraft durch Handgriffe und Fußkurbel angetrieben wird. 

Groß und Klein können zwei Tage lang in die Zeit des heiligen St. Martin eintauchen und am historischen Markttreiben teilnehmen. Kinder sollen mitwirken an diesem Wochenende, wenn Gaukler und Spielleute, Händler und historische Handwerker ihr Können unter Beweis stellen. Sie sind eingeladen Laternen, kleine Schwerter und Schilde zu basteln. Sie dürfen sich im Sattel beim Ponyreiten wie kleine Ritter fühlen oder bei „Filzmania“ kleine Kunstwerke filzen. Auf dem Rathausplatz zeigen das Handwerk und die alten Zünfte wie ihre Vorfahren arbeiteten. Vom Rohmaterial bis zum fertigen Erzeugnis kann man z.B. den Töpfern, Besenbindern, Köchermachern und Goldschmieden bei allen Arbeitsschritten über die Schultern schauen. „Kommt ihr Bürger und Edelleute, lasst euch vom fahrenden Volk unterhalten und schaut welch wunderbare Waren die Händler feilbieten“, möchte man allerorts verkünden. Sicher ist, dass der Trubel so manchen hinter dem Ofen vorlocken wird. Sei es, um sich für die kommenden Festessen von den Erzeugnissen der Bauern aus dem Umland inspirieren zu lassen. Oder um die ersten Geschenke zu kaufen, die in dieser vielfältigen Auswahl aus den unterschiedlichsten Epochen so schnell in Oberursel nicht wieder zu finden sind. Die bis zu 35 Attraktionen des historischen Marktes zu Oberursel finden ihren Weg über den Mittelalterverein Ursellis Historica. Leib & Seele kommen auch bei diesem 2. Martinsmarkt nicht zu kurz, denn neben dem leckeren Brat & Backwerk wird es wieder die Taverne geben. Wer statt Dunkelbier und Wein Edleres probieren möchte, dem sei der Edel-Met der Met-Rebellen aus der Wetterau empfohlen.

Die Oberurseler Geschäfte werden sich mit schöner Dekoration und stimmungsvoller Beleuchtung in das Marktgeschehen einreihen. Bei vielen Händlern gibt es bereits wieder den attraktiven „Oberurseler Adventskalender“ für 6 Euro zu kaufen. 24 Türchen hinter denen Gutscheine, und mit etwas Lotterie-Glück, auch Sachpreise für helle Freude sorgen. Die Adventszeit beginnt spannend für Groß und Klein, mit dem Martinsmarkt am Samstag und am verkaufsoffenen Sonntag.

 


Recyclinghof - Regelmäßige Zugangskontrollen

Der Recyclinghof des Bau und Service Oberursel BSO ist ein zentraler Bestandteil des städtischen Abfallwirtschaftskonzepts und wird von den Oberurseler Bürgerinnen und Bürgern rege genutzt. Ob Sperrmüll, Bauschutt oder Grünabfälle - auf dem Recyclinghof werden verschiedene Stoffe gesammelt und einer fachgerechten Verwertung und Entsorgung zugeführt.

Die Finanzierung der Leistungen erfolgt größtenteils aus den Abfallgebühren der Oberurseler Bürgerinnen und Bürger. In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass der Recyclinghof ausschließlich von Oberurseler Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden kann.

Um dies zu gewährleisten und um zu verhindern, dass Fremdanlieferer den Recyclinghof nutzen, werden ab sofort Ausweiskontrollen durchgeführt. Die Besucher werden gebeten an der Zugangsschranke den Personalausweis vorzuzeigen.

Der Recyclinghof befindet sich in der Oberurseler Straße 54.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




STARWARS-Fieber

Als Reaktion auf das STARWARS-Fieber, das die jüngeren Leser/ innen erfasst hat, bietet die Kinder- und Jugendbibliothek in der Stadtbücherei, Epp­steiner Straße 16-18, am Donnerstag, 21. Novem­ber 2013 von 17.00 bis 19.30 Uhr einen Abend zum Thema an.

Es gibt eine „Experten-Frage-und-Antwort-Runde“ mit den jungen, ehrenamtlichen STARWARS-Experten Babak und Roland sowie eine Prüfung für Padawane.

Beim „story telling“ mit der FSJlerin Helen Wolff wird der Anfang einer Geschichte vorgelesen, die Teil­nehmer/ innen suchen sich dann ihre Charaktere aus und schreiben im Dialog gemeinsam die Geschichte zu Ende.

Außerdem basteln die Kinder Lichtschwerter aus Knicklichtern und haben Gelegenheit, in vielen tollen STARWARS-Büchern zu schmökern.

In der Pause gibt es selbstgebackene STARWARS-Muffins und STARWARS-Drinks!

Um Voranmeldung in der Stadtbücherei oder unter Tel. 06171 62870 wird gebeten. Karten gibt‘s für 5,- Euro (Eintritt frei für Oberursel-Pass-Inhaber/innen) in der Stadtbücherei.

Eine Zusatzveranstaltung für diejenigen, die am 21. November keine Zeit haben oder keine Karte mehr erhalten, findet am Samstag, 23. November von 15.30 bis 18.00, ebenfalls in den Räumen der Stadtbücherei, statt. Die Plätze sind begrenzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



zum Seitenanfang